Sonntag, 30. Juni 2013

*Ein SITZsack*

Ihr habt natürlich richtig geraten, ich habe hier die letzten Tage an einem Sitzkissen genäht. Ich hatte mir vorab eigentlich nur überlegt, welche Größe ich schön finden würde, dass das Kissen dann soooo groß werden würde, war mir irgendwie nicht klar. Trotzdem bin ich wirklich begeistert.


Die Kleine hat es schonmal ausgiebig getestet und es ist wirklich toll und sehr gemütlich.


Ich für das Sitzkissen einen Bezug aus dem tollen, kuscheligen Farbenmix-Fleece und für die Unterseite wasserdichtes- und (hoffentlich) schmutzabweisendes Condura genäht. Die Styroporkügelchen befinden sich in eiem Extrakissen aus alter Bettwäsche.


Da unserem mittleren Kind es immer sehr wichtig ist, seine Sachen mir seinem Namen zu kennzeichnen, musste der natürlich auch noch mit drauf.


Kopfzerbrechen hat mir der Reißverschluss bereitet, irgendwie hatte ich da ein Knoten im Kopf, wie ich ihn verdecken kann, aber als es dann Klick gemacht hat, war es sehr simpel (außer dass das Material einfach nur klitschig ist).


Ich finde das Sitzkissen einfach toll und würde es am liebsten sofort verschenken, aber ein bisschen Zeit ist noch... ich werde Euch die Tage noch ein weiteres Geschenk zeigen.

Herzlichst,
Tessa


Freitag, 28. Juni 2013

*mal was ANDERES*

Es kann ja nicht sein, dass Ihr hier seit TAGEN immer nur mich, genähte Klamotten und die dazugehörigen Schnitt seht. Und falls Ihr Euch schon die Frage gestellt habt, ja ich nähe auch noch andere Dinge! Die letzten Tage zum Beispiel, denn es steht hier bald der Geburtstag des kleinen-großen Jungen an...

Deshalb lasse ich Euch heute mal von der mittelgroßen Sauerrei, die diese Näherei mit sich gebraucht hat, ein paar Bilder da.



Wer errät das Geburtstagsgeschenk? Mehr Bilder folgen.


Noch eine kleine Erinnerung: Die Spatzen pfeiffen es ja von den Dächern und trotzdem lese und höre ich immer wieder, dass einige es doch noch nicht wissen: Zum 01. Juli geht der Google reader offline. Wenn Ihr also Eure Lieblingsblogs noch nicht gesichert habt, dann wird es jetzt allerhöchste Zeit!

Ich habe mich für BLOGLOVIN entschieden. Dort könnt Ihr Euch einen eigenen Account anlegen und, solange der Google reader noch online ist, einfach alle Blogs importieren (hier der Link dazu).

Also wirklich ganz, ganz einfach und natürlich würde ich mich super freuen, wenn ich weiterhin in Eurer Leseliste bin :-)

Ich wünsche Euch einen tolles Wochenende,
herzlichst,
Tessa

Donnerstag, 27. Juni 2013

*Frau LUISE*

Heute zeige ich Euch nun das Erste der versprochenen Top´s (zumindest ließ der erste Blick aus dem Fenster heute morgen hoffen) und gleichzeitig einen niegelnagelneuen Schnitt von Schnittreif: Frau Luise!

Ein schnell zu nähendes Top in Wickeloptik, wer mag kann das Oberteil doppeln oder so wie ich hier, einfach Bündchen annähen.

Ich finde es gerade bei einfarbigen Oberteilen wichtig, dass der Schnitt ein Eyecatcher ist und gerade zu bunten Röcken finde ich deshalb Frau Luise perfekt.

Ich habe noch zwei weitere Tops nach diesem Schnitt genäht, die alle wieder ganz unterschiedlich geworden sind, welche ich aber alle gleich gerne mag. Die zeige ich Euch noch.

Wenn Ihr etwas verunsichert seid, welche Größe Ihr nähen sollt, es MUSS so sein, dass das Top ein kleines bisschen enger im Brustbereich ist, als Ihr tatsächlich ausgemessen habt, nur so sitzt es perfekt. Ich habe hier XS genäht, ich zeige Euch aber noch ein Top, welches ich in Gr. S genäht habe, so zum Vergleich.

Und da ich nun schonmal was zur Paßform gesagt habe, möchte ich doch noch eines loswerden: Ich finde es immer sehr sehr ätzend so anstrengend und zeit- und nervenraubend, wenn ich einen Schnitt nähe, dann schon beim Zuschneiden oder Nähen merke, dass da was nicht ganz ordentlich gradiert wurde, dann das Teil anziehe und es total bescheiden sitzt. Da könnte ich... denn meistens nähe ich auch Probeteile nicht aus dem aller häßlichsten Stoff sondern durchaus in der Hoffnung, sie auch tragen zu können. Geht es Euch auch so?

So, um jetzt wieder die Kurve auf Frau Luise und Anja von Schnittreif zu bekommen: Hier paßt der Schnitt (zumindest bei mir) einfach immer, egal welchen ich nähe (und das waren schon einige). Jedes Teil quasi ein kleiner Glücklichmacher - toll!

Daher nochmals vielen Dank liebe Anja für den tollen Schnitt (den gibt es übrigens hier) und dass ich ihn testen durfte!

So, und nun ab damit zu RUMS und denkt doch noch mit daran, Euch bei Bloglovin mit einzutragen!

Herzlichst,
Tessa

Dienstag, 25. Juni 2013

*SchnittVORstellung*

Jaja, eigentlich sollte es diese Woche hier Tops geben, die habe ich auch fleissig genäht, aber gerade ist es bei uns so kalt geworden, dass ich einfach was mit langem Arm anziehen MUSS.

Deshalb zeige ich Euch heute ein neues Shirt, was ich zwar schon länger genäht, aber bisher noch nicht getragen und auch noch nicht gezeigt habe. Ein echtes Wohlfühlteil.


Der Schnitt ist Usedom von Schnittreif. Eigentlich sind Fledermausärmel ja nicht so meins, aber - und das ist das tolle an dem Schnitt - er beinhaltet auch "gemäßigte" Fledermausärmel und das ist dann wieder absolut meins.

Blödes Foto, aber das einzig, wo man das Shirt ordentlich sieht...

Da ich gerne ein Basic-Shirt haben wollte, habe ich alles Ton in Ton gehalten und nur den Ausschnitt mit einem kleinen Hingucker versehen.

Die Bilder sind übrigens gestern Abend auf die Schnelle entstanden (da ist mir nämlich aufgefallen, dass ich Euch das Shirt noch gar nicht gezeigt habe und das die Gelegenheit günstig ist, um Fotos zu machen), als ich auf dem Sprung zu unserem ersten SCHUL-Elternabend war (uiui, jetzt wirds ernst).

Das sah dann so aus:

Wie jeden Dienstag gibt es hier noch mehr schöne Dinge... und Top´s wird es hier auch geben, sogar ein ganz neuer Schnitt, Ihr dürft gespannt sein.


Herzlichst,
Tessa

Donnerstag, 20. Juni 2013

*Die LETZTE*

Vielen herzlichen Dank für die vielen tollen Kommentare zu meiner letzten Frau EMMA. Ich habe mich total gefreut!

Heute zeige ich Euch noch die Letzte in der Runde.

Auch wenn der Schnitt superschnell genäht ist, habe ich für diese gefühlte hundert Stunden gebraucht.
So lange wars zum Glück nicht, aber ich hatte es mir wirklich nicht so zeitaufwendig vorgestellt, die ganzen Blumen und Blätter aufzunähen.
Damit es einen schönen Used-Look gibt, habe ich zuerst die Stoffblumen auf Jersey aufgenäht, dann mit 5 mm Rand ausgeschnitten und diese anschließend aufs Shirt genäht.
Ein bisschen Glitzerfolie und Perlen mussten dann auch noch sein, schön dezent verteilt gefällt es mir total gut.
Jetzt ist aber erstmal Schluss mit Shirts, jetzt brauche ich noch Tops! Ob da ein Schnitt auch so das Rennen macht?

Ein bisschen Inspiration werde ich mir auf jeden Fall heute schonmal HIER holen... und ansonsten die Sonne genießen!

Doch noch eine Frage in die Runde: Wo bitteschön bekomme ich halbwegs zeigbare Fotos her??? Der kleine Fotograf muss noch üben, der Mann ist meistens nur halbherzig bei der Sache und dann gibts ja auch noch mich, die da doch gerne mal sehr dämlich in die Kamera schaut.

Gehts Euch auch so? Wie löst Ihr das? Habt Ihr Tipps? Klar könnte ich mir mehr Zeit nehmen, die Bilder zu machen und auch zu bearbeiten, aber wer hat schon Zeit???


Herzlichst,
Tessa

Mittwoch, 19. Juni 2013

*Und NOCHMAL...*

... Frau EMMA! Nachdem mir meine Pünktchen-Emma so gut gefallen hat, habe ich am vergangenen Wochenende noch gleich zwei hinterher genäht.


Die Zweite trage ich heute. Der Stoff ist lang gehütet, irgendwie fehlte immer der passende Schnitt. Jetzt bin ich sehr happy, ihn nicht vorher schon vernäht zu haben, denn ich finde Stoff und Schnitt passen perfekt zueinander.


Das nächste Shirt ist nochmal ganz anders, das zeige ich Euch, sobald ich es trage und ein Fotograf im Hause ist...


Da heute Mittwoch ist, mische ich mich nach langer Zeit mal wieder unter die MMM-Mädels.

Herzlichst,
Tessa

Dienstag, 18. Juni 2013

*Ich bin geplättet*

DANKE DANKE DANKE
für EURE großartige Hilfe!
Hier hatte ich Euch um selbstgemachte Dinge gebeten und in den darauf folgenden Tagen kam viele Briefe und Päckchen hier an, eines schöner als das andere, die Inhalte einfach toll. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie sehr ich jeden Mittag die Post herbeigesehnt habe und mich jedesmal so doll gefreut habe.

Der Tag "Für RIEKE und andere" war ein voller Erfolg, so viele Typisierungen und alleine EURE Sachen haben 600 EUR eingebracht. WOW!

Viele tolle Sachen hab mir geschickt:

Christina (soooo schade dass wir uns verpasst haben) von www.filumas.blogspot.de









Katja (ohne Blog???? Wenn doch ein Blog dann laut schreien)

Ich hoffe ich habe niemanden vergessen, wenn doch, dann ohne böse Absicht, ich füge Euch gerne noch in die Liste mit ein. Ganz besonders noch ein herzliches Dankeschön an NINA, die den tollen Verkaufsstand organisiert hat.

Hier könnt Ihr Euch noch weiter über diesen Tag informieren!

Herzlichst,
Tessa

Montag, 17. Juni 2013

*Die SCHLEIFE*

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche! Hier gibt es wie versprochen für alle, die sich fragen, wie die Schleife an Frau Emma gekommen ist, ein paar Bilder:


Nur noch einmal zur Erinnerung, so soll es zum Schluss aussehen :-)

Frau Emma wird laut eBook ja ganz klassisch mit Belegen am Halsausschnitt genäht. Ich habe diese Belege aber wie Schrägband verwendet (wer hierzu eine Frage hat, einfach nochmal laut rufen), damit die Schleife auf der Vorderseite schön feste sitzt. Eine kleine Öffnung an der Stelle lassen, wo die Schleife später ihren Platz haben soll. Soweit die Vorbereitungen. Jetzt kommt die Schleife.


Zuerst nähst Du die beiden Bindebänder. Ich finde es besonders schön, wenn sie am Ende abgeschrägt sind und das eine etwas länger als das andere ist.


Jetzt wird das Gummi in den Ausschnitt eingezogen. Überprüfe nun, ob der Ausschnitt die gewünschte Weite hat. 


Dann wird jeweils ein Ende des Gummis in das Ende des Bindebandes gesteckt und mit ein paar Stichen gut fixiert.


Wenn beide Bänder angenäht sind, diese vorsichtig in die Öffnung schieben, darauf achten, dass alles schön glatt ist und die Öffnung am Ausschnitt schließen.


Jetzt eine schöne Schleife binden und diese mit wenigen Stichen leicht fixieren.


Das ist natürlich ein bisschen mehr Arbeit als einfach eine Schleife anzunähen, aber so sitzt die Schleife schön fest am Shirt, wackelt nicht, bleibt wie sie ist und ich finde, dass ist die Arbeit wert :-)

Herzlichst,
Tessa

Samstag, 15. Juni 2013

*Follow me...*

... on BLOGLOVIN!

Ende des Monats ist es soweit, google reader schließt endgültig seine Pforten! Zeit also, sich endlich nach einer neuen Möglichkeit umzuschauen, wenn man seine Lieblingsblogs auch weiterhin gerne lesen möchte.

Ich mag bloglovin am liebesten. Du auch? Dann schnell rechts klicken. Ich freue mich, wenn Du mir treu bleibst.

Herzlichst,
Tessa

Freitag, 14. Juni 2013

*Frau EMMA mit SCHLEIFE*

Ich wusste ganz genau: Diesen Sommer brauche ich viele neue Shirts - mit dem Nähen angefangen habe ich aber erst gestern... irgendwie war immer was anderes (zwischenzeitlich habe ich sogar eins gekauft), aber wenigstens lagen schon Stoffe hier und die Schnittmuster hatte ich auch schon ausgesucht. Da wars dann nur noch das Nähen und das ging wirklich flott...


Den Anfang macht Frau EMMA mit Schleife. Sie ist genau so geworden, wie ich sie mir vorgestellt hatte, nur fotografieren ließ sich die Gute leider überhaupt nicht (und besonders geduldig war mein kleiner Fotograf auch nicht wirklich) und mein Gesicht, naja, sagt einfach NICHTS!


Der Stoff ist grau-blau mit jeansblauen Pünktchen, sieht sehr schön aus wie ich finde (und hier könnt Ihr mir nun leider auch wieder nicht zustimmen, denn siehe oben, leider schwieriges fotografieren...).


Wer sich jetzt noch fragt, wie die Schleife an die Frau gekommen ist (die ist nämlich nicht nur einfach drangesteckt, nee, die sitzt schön feste), der darf gerne nochmals wieder kommen, das zeige ich Euch noch (jetzt HIER zu sehen)!



Herzlichst,
Tessa

Dienstag, 11. Juni 2013

*PATIECE*

Der Taschenspieler-Sew-Along neigt sich dem Ende zu und da dachte ich mir, so zum Schluss, reihe ich mich doch auch nochmal mit ein.

Emma sammelt heute schon zum letzten Mal und den Abschluss macht: Patiece.  Schnell genäht und super für ein kleines "Dankeschön".

Tata, hier sind meine beiden Exemplare:


Ich habe den Boden im Bruch zugeschnitten (hatte also für Vorder- und Rückseite nur ein Schnittteil), so dass der Stand dank fehlender Bodennaht ein bisschen besser ist. Außerdem habe ich innen Wachstuch vernäht, denn sie sollen als "Topfersatz" dienen und werden in ein paar Tagen an unsere Erzieherinnen im Kindergarten verschenkt.


Auch wenn ich nur zwei mal mit dabei war, angeschaut habe ich mir jede einzelne Tasche. Es hat so viel Spaß gemacht und es war einfach eine hervorragende Inspirationsquelle.

Was ist Euer Liebling von der Taschenspieler-CD?

In diesem Sinne,
Tessa

Donnerstag, 6. Juni 2013

*Wir brauchen DEINE Hilfe*

Bei uns zu Hause ist immer etwas los, das Chaos um mich herrum ist kaum in den Griff zu bekommen, überall hinterlassen kleine Patschehändchen ihre Spuren. Sand im Wohnzimmer? Keine Seltenheit. Das ist so, denn hier wohnen drei Kinder, gesunde Kinder!

Das das nicht immer so bleiben muss, müssen wir gerade schmerzlich mitbekommen: Die kleine Rieke aus unserem Kindergarten leidet an einer akuten Leukämie.

Wieso ich das hier schreiben? Wir brauchen Eure Hilfe! Zum einen möchte ich Euch bitten, Euch bei der DKMS registrieren zu lassen. Informiert Euch, denkt darüber nach und dann lasst Euch auch wirklich registrieren, denn es kann wirklich jeden treffen!

Zum anderen brauchen wir noch Eure kreative Mithilfe: Nina  hat einen Verkaufsstand organisiert, welcher bei der Registrierungsaktion "Gemeinsam für Rieke und andere" am 15.06.2013 aufgebaut werden soll. Dort wollen wir Selbstgemachtes zugunsten der DKMS verkaufen. Der Erlös geht zu 100 % an die DKMS.

Ich habe mich Nina angeschlossen und möchte Euch bitten, wenn Euch diese Aktion gefällt, diesen Post zu teilen (nehmt einfach das Bild mit) und wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn Ihr das ein oder andere selbstgemachte Teil übrig habt, welches wir dann verkaufen dürfen. Hier ist alles möglich, egal ob Ihr näht, strickt, häkelt, hammert, bastelt... wir freuen uns über jede Kleinigkeit, denn hier zählt jeder Euro.
 
Ich freue mich auf viele, viele eMails (koenigskids(ät)web(punkt)de).



Freut Euch über Eure Familie, stöhnt nicht über das Chaos und den Lärm, den das Klein Gemüse manchmal hinlässt und genießt jeden einzelnen Tag den Ihr mit Euren Lieben verbringen dürft!

Herzlichst,
Tessa

Mittwoch, 5. Juni 2013

*Wieder da...*

Hallo Ihr Lieben,

nach drei Wochen auf der sonnigsten Insel Deutschlands melde ich mich hiermit zurück.


Wunderschön wars (wer errät wo wir waren?). Wir haben im Strandkorb gelümmelt (das Klein Gemüse war sogar im Meer baden),


und haben uns den Wind um die Ohren wehen lassen,


wurden drei Wochen lang bekocht und brauchten uns um nichts zu kümmern, hach, herrlich!


Die drei Wochen brachten aber auch völlige Näh- und (fast) völlige Internet-Abstinenz mit sich. In dieser Zeit habe ich ganz besonders gemerkt, wie wichtig es ist, den Kopf frei zu bekommen und dann nach und nach mit neuen Ideen zu füllen. Alles hat seine Zeit und braucht auch manchmal seine Zeit...

Ich würde am liebsten gleich loslegen, doch hier türmt sich noch die Wäsche und außerdem stand noch ein Geburtstagsgeschenk, was ich vor unserem Urlaub leider nicht mehr geschafft hatte zu nähen, ganz oben auf meiner to-do-Liste.


Zum Glück geht der Leseknoten ja so schön schnell zu nähen und ich finde, zusammen mit einem Buch ein tolles Geschenk.


Leider kann man die Stoffe nicht so gut erkennen (Amy Butler, Tilda und ?), aber ich musste unbedingt draußen ein Foto machen, hier ist es gerade wunderschön!

So, das wars erstmal von mir, bald mehr,

herzlichst,
Tessa

Dienstag, 4. Juni 2013

*Unser Vormittag*

Arbeitsteilung: Ich nähe und das Erdbeermädchen malt!


Und das ist dabei rausgekommen.



Ich mag die den braunen Maxi-Dots-Stoff (Hamburger Liebe) besonders gerne mit GELB. Schnitt ist MaSveja von Frau Liebstes und den kann frau wirklich auch an einem Vormittag schaffen:-)


Zur Zeit geht es hier ja eher, zumindest wenn ich für mich nähe, schlicht zu. Aber für den Sommer brauche ich auf jeden Fall noch ein paar bunte, ausgefallene T-Shirts.


Welche Schnitte könnt Ihr mir da empfehlen?

Herzlichst,
Tessa