Mittwoch, 28. August 2013

*Wieviel Stunden hat ein Tag?*

Manchmal denke ich, dass der Tag einfach nicht genug Stunden haben kann, um alles zu erledigen und dann ist der Tag fast vorbei und es ist dann doch alles noch geworden, irgendwie eben :-).

Was ich heute so alles (und noch gefühlte hundert andere Sachen) gemacht habe? Ein kleiner Ein- bzw. Ausblick:


Kleine Häufchen gebacken. Die Jungs finden sie super, das Erdbeermädchen war entsetzt und fassungslos.


Augen für die Häufchen


Geschenke-Bewacher festgeklebt

 
Gastgeschenke genäht


Gepustet

Ohne Bilder wäre da dann noch: Säcke fürs Sackhüpfen genäht, Muffins gebacken, kleine Tütchen für die Schule gesucht und befüllt und nebenbei natürlich noch (der ganz normale Wahnsinn) die ganzen anderen freudigen Dinge die so dreimal klein-Gemüse und Haus und Hof mit sich bringen.

Morgen dann das Haus voller Kinder und ein glückliches wieder ein Jahr älteres Kind.

Wenn ich erzähle, dass wir drei Kinder haben, höre ich meistens zuerst den Satz: Mensch, das ist aber sicherlich viel Arbeit? und als nächstes folgt dann: Wie schaffst Du das mit drei kleinen Kindern?

Ganz ehrlich? Ja, es ist hin und wieder viel Arbeit  und ich komme auch gelegentlich an meine Grenzen und manchmal wollen sie auch alle gleichzeitig ihre Mama in Anspruch nehmen und... mir würde sicherlich noch so einiges einfallen. Aber wisst Ihr was? Für mich ist es das größte Glück zu sehen, wie unsere Kinder größer werden, zu erahnen, was für Eigenschaften sie haben, welche Vorlieben sie entwickeln werden. Ich sitze gerne auf dem Spielplatz, beobachte sie, verbringe gerne meine Zeit im Freibad, backe Häufchenplätzchen und so ganz nebenbei brauche ich einfach dieses quirlige, bunte Leben um mich herrum wie die Luft zum Atmen. Dann fühle ich mich lebendig, angekommen... und finde es ganz gemein, Kinder immer nur als "viel Arbeit" anzusehen!

Und Ihr so?

Herzlichst,
Tessa

Dienstag, 27. August 2013

*MarktZEIT*

So langsam neigt sich der Sommer seinem Ende zu *schnief* und das heißt auch hier immer, dass die Vorbereitungen für die anstehenden Märkte anlaufen. Dieses Jahr bin ich früher als sonst dran (und hoffe, dass ich meinen Zeitplan gut einhalten kann), denn es sind auch noch zwei Nähkurse vorzubereiten (klick *hier* und *hier*).

Ein ganzer Schwung Geldbeutel ist entstanden:

Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich gerade Wachstuch so gerne verarbeite? Ich finde es ein sooo tolles Material und die genähten Sachen fühlen sich so schön an.

Nach und nach werden sie *hierhin* wandern, wo sie bis zum Markt zwischengeparkt werden oder vielleicht ein neues Zuhause finden:-)

Herzlichst,
Tessa


Freitag, 23. August 2013

*Josipa*

In den letzten Tagen sind hier einige Einschlungsgeschenke entstanden (einige haben es leider gar nicht vor die Kamera geschafft). Heute eine Josipa für ein kleines jetzt endlich Schulmädchen.


Da ich weiß, dass bei ihr pink immer wieder total angesagt ist, gabs kunterbunte Blumen und petrolfarbenen Kord (damit ich beim nähen nicht den totalen Pink-Schock bekomme:-)).


Mit Pünktchenpaspel und kleinen Knöpfen, mir gefällts und ich hoffe ihr auch.


Ich wünsche Euch allen einen guten Start ins Wochenende,
herzlichst,
Tessa

Donnerstag, 22. August 2013

*Mein letztes Sommerteil*

Manche Dinge brauchen eben etwas länger und manche ganz besonders lang:-). Schon im Frühjahr wollte ich mir eine MaMina in weiß nähen. Man sollte doch meinen, dass es irgendwo schönen, weißen Stoff gibt, aber nö, dem war nicht so.

Durch Zufall bin ich dann auf einen leinenähnlichen Baumwollstoff bei Mira gestoßen, zwar immer noch nicht genau das, wonach ich gesucht habe, aber schon sehr ähnlich und das Beste, bügelfrei:-)

So bin ich dann doch noch zu meiner weißen Mamina gekommen, ganz schlicht, nur mit gelb abgesteppt.

Und eine kleine Spielerrei am Saum... ich mag sie jedenfalls sehr und trotz des späten Nähens ist sie in so kurzer Zeit wohl die am meisten getragene Sommer-Tunika geworden. 

Das war mein Beitrag zum RUMS... übrigens zur Zeit die "Sammelecke" wo ich am liebsten schaue und mitmache und immer wieder begeister bin über die tollen gezeigten Sachen!

Herzlichst,
Tessa




Montag, 19. August 2013

*Wer mag mich haben?*

Dass Frau Emma einer meiner Lieblingsschnitte ist brauche ich hier ja sicherlich nicht zu erwähnen, oder? Schon so viele Exemplare habe ich Euch hier gezeigt und noch immer kann ich mich an dem Schnitt nicht satt-sehen.

Vor ein paar Tagen haben ich mir diese hier genäht:

Finde ich wunderschön, die Stoffe (alles Lillestoff, passen perfekt zueinander) sind ein Traum - bloß leider nicht für mich. Lange habe ich hin und her überlegt, aber diese Frau Emma will mir einfach nicht stehen, zu schade aber auch und auch viel zu schade, um ungetragen in meinem Schrank zu liegen.

Ein bisschen traurig frage ich daher hier mal in die Runde, ob sie nicht vielleicht jemand von Euch haben mag. Gr. 36 mit extra breitem Bündchen und extralangen Ärmeln.


Ich würde mich ja so sehr freuen, wenn jemand sie haben mag. Schreibt mir einfach eine eMail an: koenigskids(ät)web(punkt)de *UND NUN IST SIE WEG...*

Herzlichst,
Tessa

Sonntag, 18. August 2013

*Ein Fröschlein*

Ein Fröschlein-Kissen für einen kleinen Jungen mit Affen, noch dazu in TÜRKIS und strahlendem GRÜN, hach, das erinnert mich so sehr an meine kleinen Jungs.

Für mich immer noch eine absolute Lieblingskombi, türkis und grün gehen irgendwie immer, oder?
 Ich bin ja ganz verliebt in den Stoff Frogfriends von Lillestoff.
 Hier wirds demnächst noch ein bisschen mehr aus Lillestoff zu sehen geben, denn ich war endlich mal im Laden und da habe ich natürlich einige der tollen Stoffe mitgenommen...
 Wenn Ihr in der Nähe von Hannover seid, schaut einfach mal vorbei, es ist einfach was ganz anderes, wenn man die Stoff mal in die Hand nehmen kann, nach Herzenslust kombinieren kann und die Auswahl ist wirklich gigantisch. Viele tolle Stoffe habe ich da entdeckt, welche mir vorher noch nie aufgefallen waren...

Herzlichst,
Tessa

*Nähfüsschen*

Ich bin immer wieder erschlagen von dem großen Angebot an Nähfüsschen, welche es zu kaufen gibt und schon des Öfteren habe ich mich gefragt: Braucht man dieses oder jenes Füsschen wirklich???

In unregelmäßigen Abständen werde ich Euch deshalb meine Lieblings-Nähfüsschen vorstellen. Den Anfang macht das Teflon- oder auch Anti-Haft-Füsschen.


Wenn Ihr viel mit Wachstuch, Leder oder Kunstleder arbeitet, werdet Ihr es lieben. Meines ist mir jedenfalls Gold wert. Das Stichbild ist sehr viel gleichmäßiger und das Füsschen gleitet ganz leicht über das Wachstuch.


Habt Ihr ein Teflonfüsschen und wenn ja, was für Erfahrungen habt Ihr mit ihm gemacht?
Was ist Euer Lieblingsfüsschen? 

Gerne antwortet auch in Eurem Blog und hinterlasst dann in einem Kommentar einen Link, ich werde ihn dann hier anfügen.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf Eure Antworten!

Herzlichst,
Tessa

Freitag, 16. August 2013

*Kennt Ihr schon....?*

... das eBook "Reineke" von Steffi? Ich durfte es schonmal vorab nähen, hach, was soll ich sagen, Spaß hat´s gemacht!


Zuerst habe ich eine passende Tasche zu unserer Sally genäht:
 

Für den kleinen-großen Jungen gab´s dann eine "Abenteuertasche":

Irgendwie lachten mich die Vögelchen im Stoffregal auch noch an, das ist also Nummer drei (die sucht noch nach einem neuen Zuhause):


Na, was lässt sich daraus schließen? Genau, Reineke ist schnell genäht und macht auch irgendwie ein bisschen süchtig, mir würden noch soooo viele Ideen zu der Tasche durch den Kopf gehen. Am besten gefällt mir allerdings die Füchschentasche (Vorlage im eBook enthalten) von Steffi, die wollte ich unbedingt nähen, aber kann mir mal jemand verraten, wo ich SCHÖNEN orangfarbenen Stoff in einem SCHÖNEN Ton herbekomme??? Naja, sobald ich solchen sehe, nähe ich auf jeden Fall noch so eine Fuchs-Tasche.

Ich finde Reineke hat wirklich die optimale Größe für Kindergartenkinder (unserer Maus ist die Apfeltasche noch etwas zu groß, aber sie hat ja noch diese hier). Das eBook ist sehr ausfühlich und genau geschrieben und absolut anfängertauglich.

Liebe Steffi, Danke dass ich testen durfte, es hat wirklich Spaß gemacht!

Herzlichst,
Tessa

*hier* werden nach und nach ein paar Dinge einziehen welche ein neues Zuhause suchen


Montag, 12. August 2013

*12 von 12*

Oft bin ich ja nicht dabei wenn Caro 12v.12-Bilder sammelt (und dabei schaue ich sie doch so gerne bei Euch an) aber heute ist hier ein ganz besonderer Tag an welchem so viele Dinge zum ersten Mal passieren, dass ich einfach mitmachen musste :-)

Los gehts:

*IMMER der erste Gang nach dem Aufstehen*



*zum ERSTEN Mal ein Frühstück für die Schule gepackt*



*zum ERSTEN Mal alle Schulsachen bereit gestellt (diese Aufgabe werde ich so schnell wie möglich an die richtige Stelle deligieren, aber noch habe ich bei all den neuen Dingen Nachsicht :-))*



*für den kleinen-großen Jungen die Kindergartensachen gepackt*



*ein bisschen was gearbeitet, was erfahrt Ihr auch bald hier*


*zum ERSTEN Mal Hausaufgaben*


*zwischendurch fürs Kindergartenkind ausgefüllt*



*das Chaos ignoriert*

 
*ein wunderschönes PÄCKCHEN von hier bekommen, sehr gefreut und gleich anprobiert*



*altes Hemd von Opa in einen Malkittel verwandelt*


*der Horde Kinder im Garten eine Runde Knoppers spendiert*


*und selbst eins gegessen*

Und was habt Ihr so gemacht?
Herzlichst,
Tessa

Sonntag, 11. August 2013

*Klein EMMA& mini-IDA*

Auf besonderen Wunsch einer kleinen Käferliebhaberin habe ich eine Tasche nach "Klein EMMA" und eine passende "Mini-IDA" genäht.


Hach, habe ich mich drüber gefreut, mal wieder so was Kleines zu nähen... ich finde ja die Beiden sind ein Dream-Team (zumindest spielt unser Erdbeermädchen fast täglich mit seinem Set), hatte ich nur irgendwie die ganze Zeit etwas ausgeblendet, aber da in nächster Zeit einige kleine Damen Geburtstag haben, gehe ich jetzt mal einige Sets zuschneiden.

Herzlichst,
Tessa

Donnerstag, 8. August 2013

*Noch zweimal schlafen...*

... und ich habe hier zu Hause ein kleines-großes i-Dötzelchen! Mensch, ich sag Euch, so langsam bin ich ein bisschen aufgeregt, ein Glück dass wenigstens der Hauptakteur noch im Urlaub mit Oma und Opa ist, wir würden uns sonst wahrscheinlich gegenseitig ganz verrückt machen :-)

Hier habt Ihr ja schon ein bisschen was von der Schultüte, welche ich genäht habe, gesehen. Nun ist sie fertig, befüllt und wartet schon in der Schule auf ihren Besitzer.


Einige habe mich gefragt, wie ich die Schultüte genäht habe. Ich habe mir einen Papp-Rohling gekauft (z. B. diesen hier) und habe dann auf Baufolie mit Edding den Schnitt gezeichnet. Hierfür habe ich an den Edding ein Band geknotet und ihn so als Zirkel benutzt mit dem Längenmaß der Schultüte (in unserem Fall 70cm). Die obere Breite des Schnitteils ergibt sich aus dem Umfang der Schultüte (das Schnitteil sollte wie ein Kuchenstück aussehen). Schon ist das Schnitteil fertig (NZ nicht vergessen) und kann auf den Stoff übertragen werden.


Ich habe mich dafür entschieden, die Tüte mit Stoff zu verschließen (den Stoff gibt es hier). Dafür habe ich die doppelte Stofflänge des Umfanges der Schultüte genommen, eine Seite eingekräuselt auf den Umfang, die andere Seite doppelt umgeklappt und abgesteppt, alles zum Kreis geschlossen und an die fertige Schultüte genäht.


Unsere Schultüte ist 70 cm lang und ich finde sie wirklich groß. Ich habe gesehen, dass es auch viele Tüten mit einer Länge von 85 cm gibt, aber da frage ich mich wirklich wie die ein Kind tragen soll.


Besonders toll finde ich Hai&Surfer auf diesem leuchtend grünen Leder und die Ösen machens dann gleich noch ein bisschen cooler :-) Für Jungs brauchts ja nicht so viel Getüddel...

Ich hoffe, ich konnte einige Fragen beantworten, wenn nicht, meldet Euch einfach nochmals. Wie aus der Schultüte dann ein Kissen wird zeige ich Euch später noch...

Ich gehe mich jetzt mal mental auf den großen Tag einstimmen :-)

Herzlichst,
Tessa

Mittwoch, 7. August 2013

*Zur Einschulung*

Ich bin wieder da! Habt Ihr gar nicht bemerkt, dass ich ein paar Tage nicht da war, oder? Ich habe Euch ja schließlich trotzdem mit ein bisschen was zum "gucken" versorgt...

Wir sind spontan ein paar Tage ans Meer gefahren und haben das Wetter in vollen Zügen genossen, quasi im Strandkorb gelebt :-) Hach, ist dieser Sommer nicht herrlich?

Wieder zu Hause habe ich gleich ein Geschenk für meine Nichte genäht - zur Einschulung wünscht sie sich ein Kissen, die Stoffe hat sie selbst ausgesucht.
Ganz wichtig hier auch wieder der Name.  Übrigens hat so ein Kurzurlaub am Meer (zumindest bei mir) auch immer zur Folge, dass mein Vorrat an kleinen Häkelblümchen wieder aufgefüllt ist. Was ich ansonsten noch gehäkelt habe, zeige ich Euch die Tage...

Herzlichst,
Tessa

Dienstag, 6. August 2013

*Eine SchulTÜTE*

Hier hatte ich ja schon erwähnt, dass ich noch eine Schultüte nähen (müsste) wollte. Jetzt wirds Zeit, ist doch Samstag schon die Einschulung...


Ein Projekt, welches ich lange vor mir hergeschoben habe. Ich wollte gerne eine Schultüte nähen, die unserem Kind ein Strahlen ins Gesicht zaubert, die er voller Stolz zeigen kann und die einfach zu ihm paßt. Und genau da liegt meine Unsicherheit! Ich weiß, was er toll findet, aber irgendwie tue ich mich mit der Umsetzung so schwer.



Immer wieder die Frage: Wird sie ihm gefallen? Er hat keine Wünche zu Motiv oder Farbe geäußert, er wünschte sich nur, dass seine Schultüte nach dem großen Tag dann ein Kissen wird.


So langsam wird es, aber unsicher bin ich immer noch.

Herzlichst,
Tessa