Montag, 20. Februar 2017

*Erdbeermädchen im Federkleid*




*Werbung*
Eigentlich hätte ich den Stoff ja sehr gerne für mich vernäht, aber das Erdbeermädchen war davon wenig begeistert, denn wir hatten im Stoffbüro das Federkleid in fuchsia extra für sie ausgesucht.

 
Inzwischen ist mein Mädchen so alt, dass sie schon ganz genaue Vorstellungen davon hat, wie ihre Anziehsachen aussehen sollen. Wenig Schnickschnack (von wem sie das bloß hat???) und bitte schön bequem.

 
Noch bevor der Stoff überhaupt hier war, hatte ich ihn in Gedanken bereits vernäht. 

 
Ich wollte gerne einen schlichten, weiteren Pulli nähen, welcher hinten aus zwei sich leicht überkreuzenden Teilen besteht.

 
Als Grundschnitte habe ich Bente von Fritzi / Schnittreif verwendet.

 
Dazu gab es noch passende Stulpen und ich bin ganz verliebt, in mein Erdbeermädchen und in diese Kombi. Ich finde so schlicht, wirkt der Stoff einfach am besten. 

 
Als kleine Hingucker habe ich noch Herzknöpfchen angenäht (so ein bisschen was darf es dann doch sein *lach*).

 
Tja, mit den Fotos war es dann, wie es eben um diese Jahreszeit ist: Nass und ziemlich kalt und mein Wirbelwind tat sein Übriges dazu. Ich hoffe Ihr könnt trotzdem etwas erkennen…


Zum Schluss gibt’s noch Blümchen für die liebe Catrin (danke für die tollen Stoffe) und Euch zeige ich in den nächsten Tagen, wenn Ihr mögt, was genau ich für Änderungen an Bente vorgenommen habe.

 
Herzlichst,
Tessa

Stoff: Federkleid taupe / fuchsia *hier*, Bio-Jersey in fuchsia *hier* und passendes Bündchen *hier* aus dem Stoffbüro

Schnitt: Bente von Fritzi / Schnittreif *hier* oder *hier*

Montag, 13. Februar 2017

*Heute machen wir BLAU*



*Werbung*
Eigentlich sind meine Montage immer sehr vollgepackt. Die Spuren vom Wochenende beseitigen, liegengebliebene Wäscheberge usw. ihr kennt das sicherlich. Gleichzeitig fällt es mir montags immer recht schwer, in die Pötte zu kommen…


Dieser Montag aber ist anders, das Erbeermädchen und ich machen blau… gleich steht nämlich ein Termin beim Schularzt an und da weder davor noch danach wirklich was zu rocken ist, haben wir beschlossen, den Montag Montag sein zu lassen und blau zu machen.


Mein Kleiderschrank macht übrigens auch seit einigen Jahren blau, aber so richtig *lach*. Ich bin Blau-Fan, ein sehr großer sogar (haha, muss ich Euch eigentlich nicht erzählen, oder?).


Als ich die neuen Streifenliebe aus dem Stoffbüro gesehen habe war klar, dass ich auch für diesen Bio-Jersey auf jeden Fall noch ein Plätzchen in meinem Kleiderschrank finden werde.

Da ich aber nicht nur einfach jeden Stoff vernähe nur weil er blau ist, sondern mir auch Gedanken mache, was ich wirklich brauche und dann auf jeden Fall auch tragen werden, war schnell klar, dass ich dem derzeit großen Mangel an Shirts in meinem Kleiderschrank Abhilfe verschaffen werde.


Eigentlich würde mir bei so einem Stoff sofort FrauAiko von Fritzi/Schnittreif einfallen, aber ich wollte gerne ein Shirt nähen, welches zwar weiter geschnitten ist, wo aber die Ärmel problemlos unter eine Strickjacke passen. Den perfekten Schnitt gibt es bei Monika von Schneidernmeistern: Timpe Tee.


Ich habe es ganz bewusst eine Nummer größer genäht, denn ich wollte mein Timpe Tee schon jetzt mit einem Shirt drunter tragen, ansonsten würde ich eine Nummer kleiner nähen.


Das Schöne an einem farblich passenden Kleiderschrankinhalt ist ja eindeutig, dass man nicht lange überlegen muss, was man wie kombiniert. Eigentlich habe ich noch ein exakt passendes Shirt aus Bio-Jersey in marine (*klick*). DAS sollte mit auf die Fotos und wo wir dann losziehen wollten, um Fotos zu machen, war es in der Wäsche. Da hatte ich nicht mitgedacht… macht aber nichts, dann eben ein anderes aus dem Schrank ziehen, nicht exakt der Ton, aber auch nicht weiter schlimm.

Wie startet Ihr in die neue Woche? Wie auch immer, kommt gut rein! (und war sich fragt, was das ROTE da in meinem Gesicht ist... das ist meine ausgefranzte Nase *heul* Tipps gegen schlimmsten Schnupfen nehme ich dankend an!)

Herzlichst,
Tessa

Donnerstag, 9. Februar 2017

*FederKleid*



Wenn sich im Stoffbüro neue Stoffe einstellen, dann bin ich immer ganz besonders gespannt und hibbel dem ersten Seh- und Fühltest entgegen. Zum einen weil diese IMMER wunderschön sind, IMMER von toller Bio-Qualität und weil sowohl Farbzusammenstellungen und Muster IMMER mit größter Sorgfalt ausgewählt werden – das macht diese Stoffe IMMER zu etwas Besonderem (*hier* findet Ihr die ganze neue Kollektion und *hier* einen Überblick über alle Stoffbüro-Stoffe).







 
Ich habe mich für einen Doubleface-Jacquard in den Farben marine / taupe (*hier*) entschieden.  Da ich sehr viele Basics in marine habe, war schnell klar, dass ich mir einen langen Cardigan wünsche. 





 Geworden ist es der Opal Cardigan von PaprikaPatterns (den Schnitt in deutscher Übersetzung gibt es bei Näh-Connection heute noch im BeCozy-Kuschelpullipaket zum Einführpreis *hier*, ab 09.02. dann auch einzeln bei Annika). Bei dem Schnitt kann man zwischen verschiedenen Längen und Ausschnittformen wählen und es sind auch unterschiedliche Taschenformen möglich. Übrigens gibt es für Opal eine absolute Kaufempfehlung von mir, schön lässig geschnitten und doch passt er toll auch noch unter eine Jacke... (einzige Änderung welche ich vorgenommen habe: Das Armbündchen war für meinen Geschmack etwas zu weit).


 Ich habe mich für „ganz schlicht“ entschieden, da ich finde, dass das Muster des Stoffes allein schon (für mich) genug „Hingucker“ ist.





Der Stoff heißt übrigens Federkleid. Wie ein Vögelchen fühle ich mich zwar nicht ganz (auch wenn ich wie ein frisch geschlüpftes Vögelchen bei den Fotos gefroren habe), dafür aber superwohl *lach*

Ich habe im Sommer bereits Stoff in dieser Qualität vernäht (*hier*) und kann nun nach intensivem Tragen und Waschen sagen, dass er immer noch wie frisch aus dem Stoffbüro aussieht.



Die nächsten Tage werde ich Euch noch weitere Stoffe der neuen Kollektion vorstellen. 

 
Welches Federkleid ist denn Euer Favorit?

Wer mehr über die verschiedenen Stoffarten erfahren möchte, klickt sich mal schnell zu Catrin rüber, sie erzählt heute einiges über die neuen Stoffe *hier*.

Herzlichst,
Tessa

Stoff: Federkleidmarine / petrol aus dem Stoffbüro, passender Kombistoff Bio-Jersey marine und Bio-Jeresy taupe
Schnitt: Opal Cardigan über Näh-Connection (heute noch zum Einführungspreis) Be Cozy-Kuschelpullipaket

Dienstag, 7. Februar 2017

*NOCTURNE*

Noc·turne
Substantiv [die/das]
nɔkˈtʏrn/
*ein Musikstück für Klavier, das einen verträumten Charakter hat*




Ein toller Name  für einen Stoff, oder? Wörtlich übersetzt heißt NOCTURNE „Nacht werden“



Mich erinnert der Stoff tatsächlich an eine sternenklare Nacht zum Träumen…



An was erinnert Euch der Stoff?

Herzlichst,
Tessa

Stoff: Moda :: "Nocturne", nachtblau aus dem Stoffbüro; Schnitt: FrauAiko, hinten verlängert von Fritzi / Schnittreif